Zum Menü Zum Inhalt Zur Fußzeile
Fablab Bremen e.V.
18. Juni 2021
Logo von Pygame
PHÄNOMENTA Bremerhaven: meerMINT-Pilot-Workshops starten
2. August 2021

charset=Ascii

Das Ökumenische Gymnasium zu Bremen ist Deutschlands “Jugend forscht-Schule 2021”

Das Ökumenischen Gymnasium zu Bremen (ÖG) darf sich in diesem Jahr “Jugend forscht- Schule 2021“ nennen. Für ihre herausragenden kreativen Ideen und erfolgreichen MINT-Aktivitäten wurde das ÖG mit dem 1. Preis beim Bundeswettbewerb Jugend forscht von der Kultusministerkonferenz ausgezeichnet.

In der Laudatio zur Preisverleihung heißt es: „Das Ökumenische Gymnasium zu Bremen in Bremen zeichnet sich aus durch eine ganzheitliche MINT-Förderung ab Klasse 5, sowohl in der Breite als auch in der Spitze. Die Schulgemeinschaft versteht sich zurecht als MINT-Familie, deren Arbeit auf Team- und Forschergeist, wertschätzender Anerkennung und einer ausgeprägten Feedbackkultur basiert. Besondere Förderung erhalten Schülerinnen und Schüler zum Beispiel im Rahmen von MINT-Klassen in den Jahrgangsstufen 5 bis 7, durch ein breites Wahlpflichtangebot in der Mittelstufe sowie Leistungskurse in allen Naturwissenschaften und Informatik. Schülerwettbewerbe und zahlreiche Arbeitsgemeinschaften im MINT-Bereich haben einen festen Platz im Schulprogramm des Ökumenischen Gymnasiums zu Bremen. Einen besonderen Schwerpunkt bildet dabei das Thema Luft- und Raumfahrtphysik, das in enger Zusammenarbeit mit außerschulischen Expertinnen und Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft zum eigenständigen Lernen mit spannendem Anwendungsbezug anregt. Zukünftig soll das experimentelle Arbeiten durch die Einrichtung eines Pausen-Schülerlabors noch stärker gefördert werden.“

In der Tat stellt das ÖG in der bremischen Bildungslandschaft eine wichtige Basis zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses da. Das ÖG ist das einzige MINT-EC Gymnasium Bremens und fördert durch ein besonderes MINT-Profil und ein breites Angebot an MINT-Fächern bereits ab der 5. Klasse bis zum Abitur MINT interessierte Schülerinnen und Schüler. Ganz besonders wichtig dabei sind die MINT-AGs z.B. in den Bereichen Robotik und Jugend forscht. Im Jugend forscht Wettbewerb ist das ÖG von Anfang immer stark vertreten gewesen und konnte bisher 17 Schülerinnen und Schüler auf einen Bundeswettbewerb schicken. Selbst unter den widrigen Corona-Bedingungen der vergangenen 1,5 Jahren mit Kohortenbildungen und Distanzunterricht gelang es den engagierten MINT-Akteuren des ÖG mehr als 15 Schülerteams zur Anmeldung ihrer Projekte in der diesjährigen Wettbewerbsrunde zu motivieren.

Informationen zu MINT-Aktivitäten am ÖG gibt das MINT-Koordinationsteam unter mint@oegym.de.